Dienstag, 3. Mai 2016

Nivea Rasierer im Test *Anzeige*

------------------------------------NIVEA------------------------------------


NIVEA Rasierer
Rossmann Blogger Newsletter
+3 Rasierköpfe



Ich habe schon einige Monate verfolgt, welch unterschiedliche Meinungen der NIVEA Rasierer,
 bei Bloggern und "normalen" Käuferinnen.
Da ich von all den Frauen Rasieren abgekommen bin und hauptsächlich Männer Nassrasierer benutze, einfach aus dem Grund, das sie schärfer sind, kaufe ich in der Damenabteilung nur, wenn sie im Angebot sind. Ich bin da absolut ehrlich!

Der NIVEA Rasierer hat mich von Anfang an nicht angesprochen, ich weiß nicht mal warum.
Der Kopf ist nicht besonderes, das Design ebenso wenig. Und das, dass komplette Gerät bei der ersten Nutzung, komplett nach NIVEA Creme riecht, überzeugt mich nicht davon, dieses zu kaufen.
Nichtsdestotrotz wollte ich wissen, was es damit so auf sich hat. Vielleicht gibt es ja doch mal einen, der mich überzeugt.

Für Rossmann durfte ich testen und hier nun meine Erfahrung:


Ich rasiere immer ohne Schaum und in der Badewanne. Die Achseln rasiere ich unter der Dusche mit Duschgel. Mit den Rasierern, die ich bis dato hatte, funktionierte das auch immer ohne Probleme. Keine Hautirritation, keine Schnitte, wunde stellen oder Pickelchen.

Ich habe den NIVEA-Rasierer in der Badewanne benutzt. Die Haut war eingeweicht und normalerweise dürfte es kein Problem sein, die Haare, die bei mir sehr dünn und kaum vorhanden sind, bis auf ein paar wenige am Schienbein, zu entfernen. Der NIVEA-Rasierer hatte seine Mühe, die Härchen zu entfernen. Ich musste mehrmals über eine Stelle gehen. Das Rasiergefühl war nicht das Beste. Es zupfte immer mal wieder und durch das Wiederholende rasieren, waren ein paar Stellen schnell irritiert. 

Ich wechselte den Kopf, einfach um sicherzugehen, dass es vielleicht an diesem Rasierkopf lag.
Ich benutzte dann Rasierschaum.

Leider hat auch in diesem Zusammenhang der Rasierer nicht gleich alle Haare fassen können.
Nach der Rasur war ich gezwungen eine sehr reichhaltige Creme zu verwenden, da meine Haut rau, irritiert, und teilweise trocken war. Nach wenigen Stunden sah man dann auch die Pickelchen, die sich bilden, wenn Haare nicht richtig gekürzt oder entfernt wurden.

Auch die Achselhaare konnte der Rasierer nicht ausreichend entfernen. Hier hielt sich zum Glück die Irritation in Grenzen. 

Ich muss leider sagen, dass ich von diesem Rasierer sehr enttäuscht bin! Ich gebe jedem eine Chance und habe schon so einige getestet, aber dieser hier ist mit Abstand der schlechteste! 


NIVEA sollte einfach noch einmal an den Klingen arbeiten und darüber nachdenken, Pflegekissen zu verwenden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich würde mich gerne mit euch darüber Unterhalten. Meldet euch doch mal bei mir... Wie siehst du das ? Gefällt dir der Artikel und das Produkt?

Ich freue mich von dir zu hören..
Lg Yesaja